Zur Montage der je fünf Meter breiten Bildschirme wurden ab Mitternacht die Fahrleitungen ausgeschaltet und die Gleise gesperrt. Mit einem Kran hievten die Arbeiter das erste Display-Element auf die Balkonhöhe, wo es montiert wurde. Diese Arbeiten sollen zehn Nächte lang dauern.

Die 2,8 Millionen Franken teure Anzeigetafel basiert laut SBB auf der LED-Technologie. Auf der 119 Quadratmeter grossen Fläche sollen dereinst perronweise Informationen geliefert werden, mit denen die Passagiere frühzeitig in die richtige Richtung, etwa Verbindungen zum Nahverkehr, gelenkt werden können.

Auch Stimmungsbilder der Stadt und Werbung sollen gezeigt werden. Vor Betriebsschluss werden die letzten Abfahrtszeiten der Busse angegeben. Luzern ist der zweite Bahnhof, der mit einer solchen Tafel ausgerüstet wird. Die SBB hatten bereits im vergangenen Juni in Basel als Pilotprojekt einen ersten grossen LED-Bildschirm in Betrieb genommen.