Damit tritt das Ernährungsprogramm für 820 Millionen Menschen in Kraft. Dies berichteten indische Medien am Freitag.

Nach Angaben der Weltbank lebt ein Drittel der weltweit Armen in Indien, etwa die Hälfte der Kinder ist unterernährt und zu klein. Kritiker bewerten das 16 Milliarden Euro teure Mammutprojekt als Wahlkampfgeschenk der Regierung vor der Wahl im Frühjahr 2014.