Der operative Gewinn stieg um 21 Prozent auf knapp 825 Milliarden Won (etwa 736 Millionen Franken. Es ist das erste Wachstum seit sechs Quartalen. Unter dem Strich verdiente Hyundai 829 Milliarden Won, nach 514 Milliarden ein Jahr zuvor. Der Umsatz stieg von 22,4 Billionen auf knapp 24 Billionen Won.

Für den weiteren Verlauf zeigte sich der Konzern vorsichtig und sieht Unsicherheiten wegen der Sorgen über eine sich abschwächende Weltwirtschaft sowie der aktuellen Handelsstreitigkeiten.