Die Tankstellenshops sollen modernisiert und teilweise erweitert werden. Zudem sind einzelne Neueröffnungen geplant.

Der Shell-Konzern betreibe aktuell an 62 eigenen Stationen Convenience-Shops mit dem Sortiment von Migrolino. Weitere 61 Shell-Tankstellen mit angegliederten Migrolino-Läden seien bereits Eigentum der Migrol AG, so ein Communiqué vom Montag.

Nun sei zwischen den Migros-Töchtern Migrolino und Migrol sowie Shell vereinbart worden, die langjährige Kooperation weiterzuführen und für weitere zwölf Jahre zu verlängern. Ergänzend dazu seien vereinzelt Neueröffnungen vorgesehen sowie eine Modernisierung der bestehenden Migrolino-Shops.

Die Migrol AG betreibt insgesamt 308 Tankstellen und die Migrolino AG ist ebenfalls eine Tochtergesellschaft des Migros-Genossenschafts-Bundes und betreibt derzeit an 311 Standorten in der Schweiz Shops unter anderem an Tankstellen zusammen mit Partnern wie Shell, Socar oder Picadilly.